13. Juli Besuch der 9000 qm großen Gartenanlage von Ursula und Kurt Rücker

    • in Zweibrücken-Ixheim, Kirchbergstraße 40
    • PKW-Abfahrt 13.30 Uhr Vinninger Marktplatz
    • Bewirtung durch Familie Rücker
    • Organisation: Bernd Danner

 

 

    Neugründung der Abteilung „Junge Familie“

     

    Als im Jahre 1975 unser Verein gegründet wurde, ging es zu Beginn ausschließlich um die Wandertätigkeit. Im Laufe der Zeit änderten sich die Anforderungen an unseren Verein. So kam Walking als weiteres Angebot hinzu. Doch wer wandert, ist dabei unter anderem fröhlich und singt gerne Lieder. So konnte es für uns als Wanderverein nicht ausbleiben, dass die Musik und der Gesang hinzu kamen. Integriert wurde in unseren Verein die Gitarrengruppe.

    Die drei Vereinsgruppierungen brauchen jedoch dringend jüngere Mitglieder. Ansonsten drohen die Überalterung und der weitere Rückgang der Wandertätigkeit. Deshalb hat sich unsere Vereinsführung dazu entschlossen, eine Unterabteilung neu zu gründen. Es geht dabei um die Bildung der Abteilung „Junge Familie“. Familien mit Kindern und Jugendlichen sind bei unserem Verein willkommen und können nach eigenen Vorstellungen das ihnen passende Programm entwickeln und durchführen. Dabei muss man sich nicht auf „familiengemäßes Wandern“ konzentrieren. Wir wollen vielmehr all das im Rahmen unserer Vereinsarbeit ermöglichen, was Familien mit ihren Kindern Spaß macht. Positiv ist hierfür, dass wir auf Vinninger Gemarkung ein eigenes Vereinsgrundstück haben. Dieses ist vielfältig nutzbar.

     

    Anmeldungen bei unserem Vereinsvorsitzenden Herbert Frank, Hasengartenstraße 10, 66957 Kröppen

    unter Email gevid@t-online.de oder unter Telefon 06335 – 983140

     

 

Die Hackmesserseite zeigt sich beim 2. Verbandsgemeindewandertag präsent

    24 Erst- und Zweitmitglieder nebst Gästen beim Lemberger Erlebnis-Wandertag vom 22. Mai 2016

    Für den 22. Mai sah unser Wanderplan eine Rundwanderung zur Reichsburg Trifels oberhalb von Annweiler vor. In Anbetracht der Tatsache, dass wir im Mai des vergangenen Jahres den ersten Verbandsgemeindewandertag in Vinningen ausrichteten, wurde die Trifelstour auf Sonntag, 29. Mai, verlegt. Dafür nahmen wir am zweiten Wandertag der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land teil. Er wurde als Erlebnis-Wandertag durch den Pfälzerwaldverein Lemberg ausgerichtet. Dieser und die Verwaltung hatten für Wissenswertes und Überraschendes auf der zwölf bzw. acht Kilometer Tour die Dienste der Südwestpfalz Gästeführer in Anspruch genommen. Dabei oblag die Wanderführung dem einheimischen Gästeführer Uwe Schumacher. Er führte die große Tour über den Graf Heinrich Weg bis zum Maiblumenfelsen, wo sich die Wege trennten. Die kürzere Tour führte Elke Sommer vom PWV Lemberg zu Ende. Die längere Wanderung ging über den Ruppertsfelsen und den Hummel über die Ringmauer. Gemeinsamer Abschluss in einer wunderschönen Gegend auf dem Premiumwanderweg war auf der Burgruine Lemberg. Da auch unser befreundeter benachbarter Eppenbrunner Pfälzerwaldverein die Erlebnis-Wanderung zusätzlich in ihr Programm aufgenommen hatte, war man am Ende aus beiden Vereinen mit 24 Erst- und Zweitmitgliedern nebst Gästen der Hackmesserseite präsent. Damit stellten wir fast die Hälfte der etwas mehr als 50 Teilnehmer.

    Bei einem Buchstabenrätsel mit acht Fragen ergab sich das Lösungswort „Maiblume“. Die drei ausgesetzten Preise gingen nach Trulben und Eppenbrunn. Dabei errang unser Zweitmitglied Konrad Wagner den dritten Platz, was ihm einen von Bürgermeisterin Silvia Seebach spendierten Präsentkorb mit heimischen Produkten brachte. Dieser kann auch symbolisch stehen für seinen 80. Geburtstag vom 19. Mai 2016. Glückwunsch zum Preis an dieser Stelle, insbesondere jedoch nachträglich zum Geburtstag.

    Die Aufnahme zeigt die Teilnehmer vor dem Abmarsch auf dem Parkplatz unter der Burgruine Lemberg. In der Bildmitte im Hintergrund Gästeführer Uwe Schumacher, Bürgermeisterin Silvia Seebach und Mitwanderführerin Elke Sommer vom Lemberger PWV.

       Text- und Foto: Bernd Danner, Trulben

     

Frühlingsfest 02.April 2016 Felsalbhalle Vinningen

PWV-Gitarrengruppe und Gitarrengruppe Silvermon unter Leitung von Uschi Benz

Foto: Knut Schmid, Pirmasens

Für weitere Bilder Link Anklicken

https://www.dropbox.com/sh/37exqbtazndq78o/AAA1JCcizygDVaAl584PAtKva?dl=0

 

 

Bilder Jahreskulturfahrt vom 19. Juni 2016 in die Eifel

https://www.dropbox.com/sh/y6re8p6ymkuyyb7/AAAF_CLirzjYyDIOYQzchzeJa?dl=0

 

 

Bericht Mitgliederversammlung vom 14. Februar 2016, siehe auf Seite Home

  • Urlaub und Wandern an der Costa Brava
  • In der Zeit vom 19.09. bis 27.09.2016 bieten wir zusammen mit dem Pfälzerwaldverein Eppenbrunn eine Wanderfahrt in das "Cannes" der Costa Brava nach Playa de Aro an. Playa de Aro ist ein gepflegter Küstenort in reizvoller Lage am Mittelmeer.  Er bietet neben der heiteren, mediterranen Atmosphäre romantische Winkel, einen Segel- und Yachthafen und einen der längsten Strände der Costa Brava. Die Ferienanlage GöttenMar liegt ca. 200 m vom Meer und vom Ortszentrum entfernt. Ausstattung: Hallenbad, Minigolfanlage, Bistro. Die Appartements bestehen aus einem Wohn- und einem Schlafzimmer, einer komplett eingerichteten Küchenzeile und haben Bad/WC oder Dusche/WC und Balkon (2 x Handtuchwechsel, kein Zimmerservice). Die Einzelappartements haben ein kombiniertes Wohn-Schlafzimmer.

    Leistungen:

    -Fahrt im modernen Fernreisebus

    -7 Übernachtungen

    -8 x Frühstücksbuffet

    -7 x Mahlzeiten inkl. Tischwein und Wasser

    -4 geführte Wanderungen

    -Transfer zu den Startpunkten und zurück

    Tagesfahrt nach Barcelona (Kostenpflichtig)

    Halbtagesfahrt nach Girona (Kostenpflichtig)

    Die Wanderungen führen auf ehemaligen Wegen der Fischer entlang der Küste nach La Fosca; über Piraten- und Schmugglerpfade in den mittelalterlichen Ort Pals; in das Gebirge von Montgri bei Torroella, bekannt als "schlafender Bischof" und zu der berühmten Pilgerstätte der Katalanen, in das rund 40 km nordwestlich von Barcelona in den Bergen gelegene Kloster Montserrat, das vor allem durch die "schwarze Madonna" bekannt ist. Der Fahrpreis beträgt 615 € pro Person, Einzelzimmerzuschlag 56 €. Die Kurtaxe ist vor Ort zu zahlen (ca. 3,50 € p.P./Aufenthalt). Der Abschluss einer Reisrücktrittversicherung wird empfohlen. Anmeldungen bis spätestens 31.Januar 2016 bei Herbert Frank unter Tel. 06335-983140 oder unter gevid@t-online.de.

    Bus ist voll Belegt (Stand 20.03.2016)

     

     

    Weinwanderfahrt vom13. September wird zum Erlebnistag für 48 Teilnehmer

    Von Bernd Danner

    Fast alle Teilnehmer sind auf der Aufnahme zu sehen, als sie sich bei der Wanderung zwischen Herxheim am Berg und Freinsheim zum Erinnerungsfoto stellten.                      Foto: Bernd Danner

    Aus der Vereinsführung heraus entstand nach der erfolgreichen Weinwanderfahrt vom 9.9.2012 nach Freinsheim der Wunsch, nochmals eine Tour in der Ferienregion Freinsheim durchzuführen. Zusammen mit meiner Ehefrau und deren Freinsheimer Verwandten Arnold und Angelika Röckel erklärten wir uns zu einer Neuauflage bereit.

    Trotz größter Bedenken durch die Wettervorhersagen spielte das Wetter einigermaßen mit. 48 Personen erlebten einen interessanten Tag der um 21 Uhr in Eppenbrunn zu Ende ging.

    Es wurde eine „Rundwanderfahrt“ über Kaiserslautern zunächst hin zum Rastplatz an der BAB oberhalb der Ruine Neulingen gestartet. Die Wanderung begann zwischen Weisenheim am Berg und Leistadt. Nach der Begrüßung durch Arnold Röckel unternahmen wir einen bergabwärts führenden Spaziergang nach Herxheim am Berg über knapp zwei Kilometer. Dort hatten wir den Schlossgarten der Ortsgemeinde angemietet. Von einer Geburtstagsfeier am Vorabend wurden uns die beiden Zelte überlassen. Zu unserer Freude und Überraschung wurden wir vom Bürgermeister von Herxheim, Ronald Becker, begrüßt und auch bewirtet. In dieser Eigenschaft vermittelte er uns einiges über seine Heimatgemeinde. Trotz Bewölkung hatte man noch eine schöne Sicht in die Rheinebene.

    Zum zweiten Frühstück gab es Weißbrot, Worscht, Käse und Gurken. Sie waren im Fahrpreis enthalten.

    Nachdem wir aus Dankbarkeit für die Überlassung der Zelte beim Abbauen  mitgeholfen hatten, gab es durch uns noch ein nachträgliches Geburtstagsständchen. Dies auch deshalb, weil wir ein Bäckerblech Zwetschgenkuchen kostenlos bekommen hatten. Nun konnte endlich die Rebenwanderung fortgeführt werden. Wir benötigten eine gute Stunde unter der Führung von Arnold Röckel, um über den Oschelskopf die Altstadt von Freinsheim zu erreichen.

    Dort angekommen, wartete am Kreuzhof von Charlotte Herbel in der Nähe des inneren und äußeren Eisentors der Stadtmauer auch schon Karl Finck, Bruder und Schwager der Röckels auf uns. In knapp einer Stunde wurde ein kleiner Stadtrundgang absolviert und zum Abschluss das Orgelspiel von Finck in der katholischen Kirche genossen. Auf vielseitigen Wunsch sang man dabei gemeinsam „Segne Du Maria“.

    Für einige war das Angebotene schon zu viel, weshalb sie sich in Eisdielen oder Cafes zurückzogen. Der Großteil begab sich jedoch in den Winzerbetrieb Reibold, nachdem Seniorchef Hans Dieter uns im Herxheimer Schloßgarten schon aufgesucht und zum kostenlosen Verkosten von neuem Wein eingeladen hatte. Der „Neue“ der Sorte „Souvignon Blanc“ mundete allen ausnahmslos.

    Schon war es Zeit, sich in den Kreuzhof zum abschließenden Abendessen zu begeben. Es funktionierte alles bestens und die Stimmung war nicht zuletzt durch das Mundharmonikaspiel von Rolf Seebach und Peter Serwaty prima. In einem Rückblick erinnerte Ursula Danner nochmal an die Wanderfahrt zum Deutschen Wandertag in Oberstdorf mit den aufregenden Erlebnissen am Hochgrat. So war es kein Wunder, dass wir uns erst mit einstündiger Verspätung bei Lotte Herbel, vor allen Dingen jedoch bei Angelika und Arnold Röckel dankbar verabschieden konnten. Auf der Heimfahrt über Neustadt, Landau und Pirmasens war man sich über einen gelungenen Tag einig – es wurde eine schöne Busrundfahrt unternommen, wenig gewandert, der Jahreszeit entsprechend dem Wein zugesprochen und der Tag erholend genossen.

     

    Die Aufnahmen zeigen von oben nach unten im Zelt des Schlossgartens von Herxheim am Berg vlnr: Vorsitzender Herbert Frank, Ortsbürgermeister Ronald Becker, Wanderführer Arnold Röckel und Winzer Hans Dieter Reibold. Auf geht es nach Freinsheim. Vorne weg vlnr Wolfgang Hever, Andreas Röckel und Wanderführer Arnold Röckel. Bei der Freinsheimer Stadtführung im Apothekergärtchen. Ganz rechts Stadtführer und Organist Karl Finck sowie kurz vor dem Verkosten des neuen Weins im Freinsheimer Weingut Reibold. Ganz rechts Seniorchef Hans Dieter Reibold.           Alle Fotos: Bernd Danner

     

    Bilder und Videos Luxemburger Schweiz vom 23.08.2015, Link unten anklicken

    https://www.dropbox.com/sh/zmum506d91iv7yz/AABSLLUAUhPGnMNkhnA-Ztwja?dl=0

     

     

     

     


     

     

     

     

     

     

     

    BuiltWithNOF

    Der Pfälzerwald-Verein-Vinningen e.V. bietet Wanderungen, Walking, Musik, Gesang viel Spaß, Freude, und Entspannung in der Gemeinschaft.

    Bild Homepage Oben 7

    Herzlich willkommen auf der Internetseite des Pfälzerwald-Vereins-Vinningen e.V.